Fatburner oder warum die Erde keine Scheibe ist…… Teil3

Weiter geht es  mit der Jagd auf Miss Molly. Sie sitzt immer noch knapp über dem Hosenbund und grinst unverschämt in die Gegend. Wurde sie doch bisher mit untauglichen MItteln gejagt. Was haben wir nicht alles versucht, Chili gegessen bis zu Abwinken ,Senf geschmiert wo er garnicht hingehört , und Ananas gegessen bis es zu den Ohren rauskam. Nur eine nahm alles sehr gelassen,nun ihr ahnt schon wer.

Aber jetzt könnte es klappen.Neulich war ich in einem Trainingscamp und hörte wie im Nebemraum trainiert wurde. Offensichtlich ging es um übergewichtige Zeitgenossen und ich hörte den Trainer sagen,dass er empfehle vor dem Frühstück ein Glas kaltes Wasser zu trinken um besser abzunehmen,da dadurch kräftig Fett geburnt würde.

Wow!! Das war es,wir ertränken Miss Molly.Oder? Nun ,Fett schwimmt oben  , sie würde also wieder entkommen. Aber gibt es vielleicht einen wissenschaftlichen Hintergrund ( ein Rational) für die Aussage dieses Trainers.

Die Vorstellung ist,dass das kalte Wasser in unserem Magen auf Körpertemperatur erwärmt werden muss. Die dabei benötigte Energie soll aus dem Fettgewebe kommen.

Leider müssen wir wieder in den Abgrund der Biochemie steigen um uns schlau zu machen. Damit unser Körper zusätzliche Wärme erzeugen kann muss er den “ Stoffwechsel“ anwerfen um die benötigte Energie zu beziehen.  Woher soll die Energie kommen ,natürlich von Molly und ihren Freundinnen. Dieser Vorgang heisst Thermogenese , also Wärmebildung durch Verbrennen von Fetten oder Kohlehydraten.

Ja super. Ach so,wieviel von den Mollys werde ich denn durch mein Glas Wasser los? Nun unser Glas Wasser hat 300ml ca. 8 Grad kaltes Wasser, welches Molly und Konsorten jetzt auf 37 Grad erhitzen sollen,also um 29 Grad.

Erinnern wir uns an alte Schulzeiten. Um 1 Liter Wasser um 1 Grad zu erhöhen benötigen wir 1 Kilokalorie. Um 300ml Wasser um 28 Grad zuerhöhen , ( ich nehme euch die Rechnung ab)  werden etwa 10 Kcal nötig oder etwas mehr als 1 Gramm Fett. Ups , schon wieder hat Molly beste Chancen zu überleben.

Der eigentliche Grund warum Molly sich aber entspannt zurücklehnen darf ist ein völlig anderer. Wir Menschen sind Warmblüter , d.h. unsere Körpertemperatur schwankt um ca. 37 Grad. Nehmen wir nun kalte Flüssigkeit zu uns, so wird blitzchnell Blut aus der Umgebung abgezogen und zum Magen geleitet und zwar solange bis ein Temperaturausgleich stattgefunden hat. Dieser Vorgang ist energetisch völlig neutral,dass heisst , Molly braucht gar nicht zu arbeiten. Umgekehrt geht es leider auch nicht, wir führen mit heissem Wasser auch keine Kalorien zu.

Ja, wieder nix mit den schönen Versprechungen. Ich glaube wir lassen das mit den Tricksereien, bald kommt unser Geburtstag und wir beginnen ein neues Leben. Wir machen eine Diät, Molly geh in Deckung!!.

In den folgenden Beiträgen werde ich meinen persönlichen Diätencheck machen. Also

bis dann euer Dr. Anti-Age

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *