Letztes Jahr hat der Rock noch gepasst……

Wir kennen das alle, irgendwann sagt der Spiegel etwas anderes als wir uns wünschen. Hier wölbt sich was,da kneift es und die Treppe kommt man auch nicht mehr so flott hoch. Was ist passiert? Nun,der letzte Winter,die zahllosen Feiern und unsere Bequemlichkeit zeigen ihre Folgen ,wir werden langsam dicker und  – nach und nach – nicht gerade gesünder. Zudem schlägt “ Mürbi,der Teigklopfer “ zu , und lässt unser Bindegewebe langsam nachgeben. Für Frauen besonders ärgerlich , wir Männer sind da deutlich anspruchsloser. Also ,gute Vorsätze fassen und ran an den Speck. Aber wie? Fitnessstudio ,gute Idee, wenn das mit der Zeit nicht wäre . Diät , auch nicht schlecht, aber welche? Ausserdem stand da was in der Zeitung , tolles Mittel aus Amerika und auch noch wissenschaftlich getestet. Im Fernsehen sagt uns ein durchtrainierter Mann!! , dass wir in 10 Wochen wieder einen “ sexy Body“ haben , vorausgesetzt wir kaufen sein „Abnehmprogramm“. Puh, schwere Entscheidung, aber überlegen wir mal gemeinsam , wie wir unsere Pfunde, wieder loswerden.

Zunächst gilt es, einige Grausamkeiten zu ertragen, ohne die es aber leider nicht geht  ,schon garnicht mit den Pfunden abwärts.

1. Grausamkeit : Wer glaubt , ohne eine dauerhafte Änderung seines Lebensstils abnehmen zu können, sollte erst garnicht darüber nachdenken.

2.Grausamkeit: Um die überschüssigen Pfunde dauerhaft loszuwerden , ist   ausschliesslich eine negative Energiebilanz entscheidend.

3. Grausamkeit: Unser Gewicht ist wie ein Bankkonto. Damit der Kontenstand sinkt  muss man nicht nur weniger einzahlen (weniger Kalorien zu sich nehmen), sondern auch etwas abheben ( Sport treiben).

4.Grausamkeit: Vertraue keinen Heilsversprechungen in den Medien. Auch selbsternannte “ Abnehmgurus wollen nur Geld verdienen und das meistens “ im Schlaf“. Wir sind sehr leicht bereit, in der Hoffnung auf eine Gewichtsreduktion , elementare Zusammenhänge von Gewicht , Ernährung und Bewegung über Bord zu werfen. Dies übrigens unabhängig von Bildung und Ausbildung.

So, das soll fürs Erste reichen. In den folgenden Beiträgen werde ich mich mit Diäten , Produkten und Methoden auseinandersetzen. Bitte hinterfragt auch meine Beiträge , seriöse Seiten im Netz sind eine ideale Ergänzung und ich werde auch immer wieder darauf hinweisen.

Euer Dr. Anti-Age

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *